Zur Teilnahme am Konfirmanden-Unterricht meldest du dich gemeinsam

mit einem Erziehungsberechtigten im ev. Gemeindehaus an.

Der Anmeldetermin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Bei der Anmeldung ist Folgendes zu bedenken:

  • Der Pfarrer lädt die künftigen Konfirmanden (und Eltern) ein, sie unterschreiben ein Formular.
  • Dazu muss die Taufbescheinigung (Stammbuch) vorgelegt werden.
  • Falls deine Eltern nicht der Kirche angehören, können sie dich trotzdem zum Konfirmandenunterricht anmelden.
  • Du wirst in der Regel in deiner Wohnortgemeinde konfirmiert. Wenn sich die Pfarrerin oder der Pfarrer deiner Wohnortgemeinde                                                                                      und der Pfarrer deiner gewünschten Gemeinde einig sind, kannst du dich an einem anderen Ort konfirmieren lassen (Dimissoriale).
  • Wenn du noch nicht getauft bist, ist der Konfirmandenunterricht gleichzeitig der Taufunterricht.                                                                                                                                             Du wirst dann während deiner Konfirmandenzeit getauft, wobei der Zeitpunkt in den Gemeinden unterschiedlich gewählt wird 

Höhepunkt der Konfirmandenzeit ist der festliche Konfirmationsgottesdienst.

Zuvor besuchst du gemeinsam mit deiner Gruppe in deiner Gemeinde etwa ein Jahr lang den Konfirmandenunterricht

und gehst auch regelmäßig sonntags in die Kirche.